medhost.de

Allergien in der Kindheit

Die Zahl der an Allergien erkrankten Patienten stieg in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich an.

Leider leiden immer mehr Kinder unter Allergien. Zum Glück aber gibt es auch immer mehr Therapiemöglichkeiten. Im Folgenden wird dargestellt, wie man der Krankheit vorbeugen kann beziehungsweise was man tun kann, wenn das Kind unter Allergien leidet und mit welchen Methoden man die Symptome lindert.

Es steht fest, dass zur Herausbildung der Krankheit die verschiedenen Umwelteinflüsse eine wichtige Rolle spielen. Deren Mechanismen sind jedoch noch nicht ganz geklärt.

Beim Heuschnupfen gelangen die Pollen mit der verseuchten Luft und mit Rußteilchen auf die Schleimhäute der Atemwege. Außerdem verändern sich manche Pollen durch die Wirkung des Stickoxid und des Ozons und dadurch ist deren allergisierende Wirkung noch stärker.

Eine Zivilisationskrankheit?

Verschiedene chemische Stoffe, mit welchen wir tagtäglich in Kontakt treten, können Allergie auslösen beziehungsweise eine bereits vorhandene Krankheit verstärken. Kunstfaser wird zum Beispiel mit verschiedenen Stoffen behandelt, deren potenzielle Wirkung niemand abschätzen kann. Dies gilt auch für die in den Fertigprodukten enthaltenen vielen, vielen Zusatzprodukte.

Häufige Allergien

Die Veranlagung unseres Immunsystems auf allergische Reaktionen hin hängt von den Genen ab. Das Risiko wird vererbt aber nicht immer in gleichen Maßen. Laut einer Umfrage unter Allergikern zeigt sich folgende Reihenfolge:

Laut Beobachtungen sind Kleinkinder in erster Linie gegen bestimmte Lebensmittel allergisch, ihre Krankheit entwickelt sich erst später komplexer. Eine Allergie ausschließlich gegen Schimmelpilze ist eher eine Ausnahme. Diese Überempfindlichkeit tritt aber immer häufiger als "Begleiter" bei anderen Allergien auf. Dies ist wahrscheinlich die Folge der viel zu häufigen Antibiotikabehandlungen.

Vorbeugung bereits vor der Geburt?

Kann man einer Allergie überhaupt vorbeugen?

Bis zu einem gewissen Punkt ja. Es gibt keine Wunderpillen gegen diese Krankheit, aber mit gut durchdachten und konsequent eingehaltenen Vorsichtsmaßnahmen kann man das mögliche Risiko einer Erkrankung halbieren. Daher hier ein paar Regeln, die man beachten sollte.

Was soll man während der Schwangerschaft und Stillzeit machen?

Gut zu wissen: Das Maß der Veranlagung des ungeborenen Kindes auf eine Allergie ist

Gesundheit Thema auf medhost.de finden!