medhost.de

Neue Richtlinien bei den Patienten mit Laktose-Intoleranz

Wenn Ihr Kind unter einer Laktoseüberempfindlichkeit leidet, geben sie ihm wahrscheinlich weder Milch noch Milchprodukte. Es ist aber nicht sicher, dass dies die beste Methode ist - das behaupten amerikanische Experten. Die Gesellschaft der amerikanischen Kinderärzte appelliert an die Eltern, dass sie die Hoffnung nicht aufgeben und ihrem Kind irgendein Milchprodukt anbieten sollten.

Denn das in den Milchprodukten enthaltene Kalzium ist sehr wichtig für die Entwicklung der Knochen, ebenso die anderen Nährstoffe, die ebenfalls für die Entwicklung der Kinder und Teenager wesentlich sind.

Die Laktoseüberempfindlichkeit ist in der Regel ziemlich mild. Daher kann das Kind noch eine bestimmte Menge Milch trinken. Die Krankheit ist nicht selten. Sie betrifft etwa 20 bis 30 Prozent der amerikanischen Kinder - behauptet Dr. Melvin Heyman, Professor für Kinderheilkunde in San Francisco.

Es gibt aber ein paar Missverständnisse auf diesem Gebiet. Viele Eltern verwechseln die Überempfindlichkeit gegen Milcheiweiß mit der Laktoseüberempfindlichkeit (Milchzucker-Überempfindlichkeit). Die Milchweißüberempfindlichkeit ist wesentlich schlimmer, da sie auch Allergien auslösen kann. Diese betrifft aber nur fünf Prozent der Kinder. Bei Kindern mit Laktoseüberempfindlichkeit könnte man dagegen ein bisschen experimentieren. Erfahrungen zeigen, dass Joghurt, Käse oder Quark weniger Milchzucker enthalten, daher lösen sie bei den Kindern nur sehr milde Symptome aus. Dabei ist auf eine angemessene Menge zu achten. Wenn das Kind nicht stark auf die Milchprodukte reagiert, reicht man ihm am besten trotzdem nur ein Glas Milch täglich, man muss es ja nicht übertreiben - konstatiert der Professor.

Wenn Sie meinen, dass Ihr Kind unter einer Laktoseüberempfindlichkeit leidet, wird Ihnen der Kinderarzt wahrscheinlich empfehlen, dass sie dem Kind zwei Wochen lang keine Milch oder Milchprodukte geben. Vergehen die Symptome, ist dies mit großer Wahrscheinlichkeit eine Laktoseüberempfindlichkeit. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen kann die Milchzucker-Überempfindlichkeit mit einem einfachen Test nachgewiesen werden.

Gesundheit Thema auf medhost.de finden!